Samstag, 25. Februar 2012

Doppelt soviele Fahrzeuge wie jetzt

Zu "Mehr Verkehr durch Umgehungsstraße" vom 20. Februar.

Nach Herrn Reumann hat sich nun auch Herr Becker mit seinen Theorien bezüglich eines höheren Verkehrsaufkommens vergaloppiert. "Natürlich ziehen Ortsumgehungen den Verkehr an, das ist ja auch ihre Aufgabe. Aber das sich dadurch das Verkehrsaufkommen vor und hinter einer Ortsumgehung beträchtlich erhöht, halte ich für unbegründet." Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die laut amtlichen Verkehrsprognosen bis zu 10 600 Fahrzeuge für die B87n, darunter dann auch bis zu 950 Lkw, lösen sich nach Beckers Meinung nach der Brücke einfach so in Luft auf? Nach Ansicht der Verkehrsplaner tun sie es aber nicht, sie fahren weiter nach Eckartsberga und Wethau. Sie fahren weiter, genau wie die nach den gleichen Prognosen auf der B87 verbleibenden 8 500 Fahrzeuge. In der Summe beider Verkehrswege ist dann in der Region doppelt so viel Verkehr unterwegs wie jetzt.

Frank Biedenweg,
Verein "Rettet das Saaletal"

»Naumburger Tageblatt«, 25.2.12, S. 10

Keine Kommentare:

Kommentar posten