Freitag, 17. Februar 2012

BÜNDNISGRÜNE: "Austausch der Meinungen ist wichtig"

Reaktion auf eine Stellungnahme.

NAUMBURG/BAD KÖSEN/HH - Verwunderung hat die Stellungnahme von Heinz Reumann beim Kreisverband Bündnis 90 /Die Grünen ausgelöst. Darin hatte er sich entrüstet, dass der Referent des Naumburger Oberbürgermeisters am "Grünen Salon" der Bündnisgrünen am 23. Februar in der "Schönen Aussicht" Bad Kösen teilnehmen will. "Es kann nicht sein, dass er (Reumann, d. Red.) Mitarbeitern der Verwaltung verbietet, sich den Fragen und dem Meinungsaustausch (...) zu stellen", heißt es in der Pressemitteilung der Bündnisgrünen. Es wird erklärt, dass große Straßenbauprojekte immer im Fokus grüner politischer Aufmerksamkeit stehen. Dies habe mit der politischen Grundausrichtung der Partei zu tun. Seitens der Grünen würden Ortsumgehungen nicht pauschal verteufelt, sondern die Bedingungen hinterfragt. Im "Grünen Salon" in Bad Kösen soll es um ein Verkehrskonzept für Naumburg gehen. Gefragt werde nach einer Verkehrsgestaltung unter veränderten ökologischen und verkehrspolitischen Bedingungen. Die Einbeziehung der Bedürfnisse der Bevölkerung sei wichtig. Ein Meinungsaustausch müsse stattfinden.

"Es bleibt zu wünschen, dass viele (...) bei politischen Entscheidungen mitreden und diskutieren wollen. Allen, die sich ihr Recht als mündige Bürger nicht nehmen lassen, an Veranstaltungen zu einem, sie interessierenden Thema teilzunehmen, möchte Bündnis 90/Die Grünen eine herzlichste Einladung aussprechen."

»Naumburger Tageblatt«, 17.2.2012, S. 9

Keine Kommentare:

Kommentar posten