Montag, 11. März 2013

Besser mit Bus und Bahn

Zur Verkehrsentlastung durch Umgehungsstraßen und die Möglichkeiten des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Da Verkehrsbelastungen überwiegend durch innerörtlichen Quell-Ziel-Verkehr vom überwiegend automobilen Bürger selber verursacht werden, machen Umgehungsstraßen oft wenig Sinn. Bei dann weniger innerörtlichen Verkehr freuen sich Einzelhändler über weniger Kundschaft, was eine Entleerung der Innenstädte beschleunigt, da Geschäfte aufgegeben oder verlagert werden.

Verkehrsentlastung lässt sich über eine intensivere Nutzung des Bus- und Bahnverkehrs erreichen. Bei Berücksichtigung aller Kosten und cleverer Nutzung kommt dieser nicht teurer. Ach ja, die Verkehrsbelastungen sind vom Menschen gemacht und nicht von Gott gegeben und vom Himmel gefallen.

Ralf Kuke, Erfurt

»Naumburger Tageblatt«, 11.3.2013, S. 12

Keine Kommentare:

Kommentar posten